Rein in den Frühling

Sie wollen endlich raus aus dem Winterschlaf und mit vollem Elan in den Frühling. Hinderlich dabei ist in erster Linie der über die kalte Jahreszeit träger gewordene Stoffwechsel. Und die Bewegung war definitiv zu wenig vorhanden. Aber das soll jetzt anders werden. Und dabei helfen kann das Super-Antioxidans Glutathion. Aber wie?

Ich mache mich fit
Detox ist ja mittlerweile in aller Munde. Nur wie geht das am besten und was passiert da eigentlich genau? Ziel bei diesem so genannten Entgiftungsprozess ist es Abfallprodukte aus dem Stoffwechsel sowie Schadstoffe, die sich durch Umwelteinflüsse angesammelt haben, auszuscheiden. Und dazu gibt es jetzt neue Erkenntnisse rund um das Super-Antioxidans Glutathion. Das einerseits im menschlichen Körper natürlich vorkommt und anderseits zugeführt werden kann.

Was macht das natürliche Glutathion?
Glutathion ist grundsätzlich eine natürliche körpereigene Substanz, die in jeder Körperzelle vorhanden ist. Es wird vom Organismus zum Schutz vor chemischen und umweltbedingten Gefahren eingesetzt. Es ist eines der wichtigsten schützenden Moleküle im menschlichen Körper. Glutathion wird über die Nahrung zugeführt und kann aber auch vom Körper selbst produziert werden. Alle Zellen können es herstellen.

Ausgleich schaffen
Immer wen oxidativer Stress zunimmt – z.B. durch Krankheit, ungesunden Lebensstil, belastende Umweltfaktoren, in Verbindung mit steigendem Alter kann Glutathion schneller verbraucht werden als es im Körper produziert wird. Dann ist es ratsam sich rechtzeitig um Abhilfe zu kümmern. Das kann gelingen durch die Einnahme entsprechender Nahrungsergänzungsmittel, die hier einen Ausgleich schaffen können. Glutathion wird direkt nach der Einnahme von unseren Zellen aufgenommen. Dieser Effekt ist wissenschaftlich belegt.

Die Leber schützen und entlasten
Das Glutathion kann den Entgiftungsprozess in der Leber positiv beeinflussen und zusätzlich kann es das Gewebe schützen. Belastungen werden reduziert. Giftstoffe werden an das Glutathion gebunden und es entstehen wasserlösliche Verbindungen. So werden sie vom Körper leichter ausgeschieden.

Das Immunsystem stärken
Besonders wesentlich ist, dass das Glutathion einen sehr positiven Einfluss auf das Immunsystem hat. Das Antioxidans aktiviert die Lymphozyten. Deren Einsatz wird im Fall von Entzündungen in Folge unterstützt. Die Membranhülle der roten Blutkörperchen wird gestärkt. Es findet dadurch eine Verbesserung der Sauerstoffversorgung und somit der lebenswichtigen Regeneration statt und stärkt so den gesamten Organismus.

Der Anti-Aging-Effekt
Mit dem Alter wird der Umgang mit oxidativem Stress schwieriger. Eine mögliche Zellschädigung wird wahrscheinlicher. Der Körper produziert selbst weniger Glutathion und die Zellerneuerung wird beeinträchtigt. So werden altersbedingten Krankheiten begünstigt. Wird der Glutathion-Spiegel aber konstant in der Balance gehalten, wirkt sich das nachhaltig positiv auf den gesamten Gesundheitszustand aus.

Tee als guter Begleiter bei Entgiftung
Spezielle Tees können den Detox-Prozess unterstützen, weil sie zusätzlich entwässern. Gut eignen sich Ingwertee, Brennesseltee und Grüner Tee. Schwarzer Tee ist bei Entgiftung absolut tabu.
Unser Experten-Team berät Sie gerne im Detail und findet für Sie die passenden Wege und Produkte für einen gesunden Entgiftungsprozess!

zurück zur Übersicht